Organisieren Sie Ihre Reise

Der Ignatiusweg durch Navarra. Etappe 5, 6, 12 und 13

Wandern

Multimedia

Mapa Camino
Genevilla
Campos de Genevilla
Vídeo Camino Ignaciano completo
Alle Fotos anzeigen
Mapa Camino Der Ignatiusweg verläuft auf der Strecke, die der Ritter Ignatius von Loyola im Jahre 1522 von seinem Geburtsort Azpeitia (Gipuzkoa) bis nach Manresa in Katalonien zurücklegte. Eine Pilgerreise, die nach seiner spirituellen Konversion in Loyola begann und die heilige Stadt Jerusalem zum Ziel hatte.

Die komplette Strecke ist etwa 650 km lang und in 27 Etappen unterteilt, die 5 autonome Gemeinschaften durchqueren, und bietet eine Vielfalt an landschaftlichen, kulturellen und gastronomischen Erlebnissen.

Der Weg in Navarra beginnt in Genevilla und führt über Meano und Lapoblación wieder in die Gegend um Álava. Anschließend verläuft der Weg parallel zum Ebro bis nach Castejón über Tudela und Cortes in Richtung Zaragoza.
Nachfolgend werden die 4 Etappen des Wegs durch Navarra beschrieben: 

Etappe 5. Alda - Genevilla: 23,3 Kilometer lang mit einem Höhenunterschied von insgesamt 740 Metern. Beginnt in Álava im Ort Alda. Es gibt zwei Alternativen: Die erste führt über die Dörfer Oteo und Antoñana nach Santa Cruz de Campezo, die andere über Orbiso. Die letztgenannte Route ist 18,3 Kilometer lang und wird für das Zurücklegen der Strecke mit dem Fahrrad empfohlen.

Im ersten Fall schlagen wir in Antoñana den Bahntrassenweg Vía Verde del tren Vasco-Navarro ein. Diese angenehme Spaziergang unter schattigen Bäumen führt uns in das größte Dorf der Gegend Santa Cruz de Campezo und schließlich nach Genevilla, dem Ende der Etappe. In diesem kleinen Ort ist der Altaraufsatz sehenswert, eines der herausragendsten Beispiele navarresischer Nachgotik.

Etappe 6. Genevilla - Laguardia
: 27 Kilometer lang mit einem Höhenunterschied von insgesamt 1305 Metern. Führt durch die navarresischen Ortschaften Lapoblación und Meano und endet im alavesischen Laguardia. Dies ist die letzte Etappe des Wegs mit starkem Gefälle. Die Kirche von Lapoblación enthält einen weiteren sehenswerten Altaraufsatz aus der Renaissance.

Etappe 12. Alfaro - Tudela: 24,6 Kilometer lang mit einem Höhenunterschied von insgesamt 377 Metern. Dieser kleine Abstecher führt durch die vom Ebro bewässerten Felder, auf denen das berühmte Gemüse angebaut wird. Am Ende der Etappe sind in Tudela, der Hauptstadt der Ribera de Navarra, das Portal der Kathedrale und die Plaza de los Fueros eine Besichtigung wert.

Etappe 13. Tudela - Gallur
: 36 Kilometer mit einem Höhenunterschied von insgesamt 212 Metern. Für diese sehr lange Etappe sollte man früh aufbrechen und Wasser mitnehmen. Besichtigt werden kann auf dem Weg durch das Ebro-Tal das beeindruckende Castillo de Cortes sowie der Canal Imperial, ein prächtiges Werk der Ingenieurskunst.
[+ alle daten anzeigen]

Wussten Sie schon...?

Ignatius von Loyola war an der Sorbonne in Paris ein Kommilitone des Schutzheiligen von Navarra San Francisco Javier und beide gehören zu den Gründern der Ordensgemeinschaft Gesellschaft Jesu.

Art der Streckenführung: Empedrado, Erde, Splitt, Straße, Zement

Form: Linear

Die Uhrzeiten, Daten und Preise dienen nur zur Orientierung und sollten besser mit dem Betreiber geklärt werden.