Organisieren Sie Ihre Reise

Der Französische 2. Etappe: Von Orrega/Roncesvalles nach Zubiri

Jakobsweg
Wandern

Multimedia

Orreaga-Roncesvalles
Orreaga-Roncesvalles
Auritz-Burguete
Auritzberri-Espinal
Orreaga-Roncesvalles
Am Ausgang von Orreaga/Roncesvalles geht es nach rechts über einen kleinen Pfad, der parallel zur Straße durch Tannen- und Buchenwälder verläuft. Durch ein Gittertor gelangt man auf eine Wiese und setzt den Weg in Richtung der Straße nach Auritz/Burguete fort.

Bei der Ankunft in Auritz/Burguete verzeigt der Weg sich: ein Zweig führt über die Landstraße, ein weiterer über eine parallele Straße, an deren Beginn ein baumbestandenes Auflugslokal steht. Der Weg führt hinunter zum Fluss, über eine rustikale Holzbrücke und noch 500 m weiter, bevor er nach links abknickt. Nach etwa 1 km wird der Weg schmaler und verläuft durch eine felsige Landschaft mit zwei kleinen Bächen. Von da aus führt ein Pfad nach links und allmählich bergauf. An der nächsten Kreuzung heißt es, wieder nach links abbiegen, und kurz darauf überquert man die Anhöhe über einen Engpass. Wenig später beginnt der Anstieg bis zur nächsten Kreuzung, wo man sich links hält und die Umzäunung durch ein kleines Tor durchschreitet. Nach einem kurzen Steilhang führt der Weg weiter nach rechts, überquert eine Wiese und schlängelt sich abwärts bis nach Aurizberri/Espinal.

Nun geht es über die Hauptstraße weiter, bevor man nach 200 m nach links abzweigt und in Richtung Berg weiterläuft. Nach einer Weile führt ein Pfad nach rechts über die Anhöhe und erreicht einen freien Platz. Von dort aus verläuft der Weg nach rechts am Waldrand entlang. Nach 300 m geht es über den Mezkiritz-Berg (922 m) und geradeaus weiter; wir überwinden eine Absperrung, die dazu angebracht worden ist, dem Vieh den Weg zu versprerren, und gehen die nächsten 500 m zwischen Buchen abwärts. Von dort aus sieht man unten links die Straße. Die Strecke verläuft durch einen Engpass und über einen Feldweg weiter nach links. Er mündet in einer Kurve in die Straße, doch auf der anderen Straßenseite führt ein Pfad weiter zu einer weiteren, nach rechts verlaufenden Straße. Nach 100 m schlägt man den Weg rechts ein und gelangt so nach Bizkarreta/Gerendiain.

Bevor man an die Straße kommt, geht es über den Weg links weiter, sodass die Straße rechterhand liegt. Ein Stück weiter folgt man ihr rund 200 m und biegt dann über einen Pfad nach rechts in die Ortschaft Lintzoain ein.

Wenn wir diese Ortschaft verlassen, nehmen wir den Betonweg, der eine starke Steigung hinaufgeht und in einen Wald eintritt und weiter vorne auf eine breitere Piste trifft. Nach etwa 300 m heißt es, nach links abbiegen. So gelangt man auf eine Lichtung, von der aus der Weg zu den Steinen der bekannten 'Rolands-Schritte' aus dem gleichnamigen Lied führt. Der Weg verläuft geradeaus bergauf und bergab und kreuzt schließlich die Straße. Im letzten Teil des Abstiegs häufen sich die Pfade, doch der richtige Weg ist nicht zu verfehlen. Am Ende gelangt man an die Brücke namens 'Puente de la Rabia' in Zubiri.

[+ alle daten anzeigen]

Ausgangspunkt: Orreaga-Roncesvalles

Endpunkt: Zubiri

Katalogisierung Pfad: Sonstige

Art der Streckenführung: Erde, Splitt, Straße

Form: Linear

Dienstleistungen

  • Ausschilderung
  • Bar
  • Informationsstelle
  • Parkplatz
  • Picknickplatz
  • Quelle
  • Touristische Ressourcen

Anmerkungen

Was kann man am ende einer etappe unternehmen, und was ist sehenswert?

- In Zubiri, Quelle Batueco. Das Wasser hat gemäß dem Volksmund heilende Wirkung.
- Mehrzwecksportanlage-Schwimmbad: ganzjährig geöffnet. Sonderpreis für Pilger. Im Sommer Möglichkeit zum Stretching für Pilger.

 

Wissenswerte Daten

- Weitere Informationen: Gemeinderat von Zubiri (neben der Sportanlage)+34 948304797, e-mail: turismo@esteribar.org
- Abstempeln des Pilgerausweises: Herbergen Albergue Zaldiko/ Albergue Concejil und in Hoteleinrichtungen

Anreise und Transportmittel

Desde Pamplona tomar la carretera N-135 por Zubiri, en dirección a Francia.

Die Uhrzeiten, Daten und Preise dienen nur zur Orientierung und sollten besser mit dem Betreiber geklärt werden.