Organisieren Sie Ihre Reise

Palastturm in Olcoz

Zugänglich
Burgen/Paläste

Multimedia

Olcoz. Torre Palaciana
Interior Torre
Terraza superior
Personajes y paneles explicativos
Alle Fotos anzeigen

Meteorologie

Olcoz. Torre Palaciana
Es handelt sich um einen prächtigen Adelsturm, der mindestens aus dem 15. Jahrhundert datiert. Er befindet sich im Zentrum Navarras, dort, wo sich die Hauptachsen der Region kreuzen. Dank dieser strategisch guten Lage diente er als Wachturm und war in Verbindung mit den nahe gelegenen Burgen Teil der Verteidigungsanlage des ehemaligen Königreiches. Während der Napoleonischen Kriege auf der Iberischen Halbinsel (1811-1813) wurde er zerstört, als die Truppen von General Espoz y Mina das Gebäude in Brand steckten, in dem sich napoleonische Truppen aufhielten. Das Bauwerk brannte innen völlig aus, sodass nur noch seine vier Wände erhalten blieben.

Die jüngste Sanierung hat den Innenraum und das Dach wieder in ihrer ganzen Pracht auferstehen lassen, wobei der nahe gelegene und ähnlich geartete Turm in Ayanz als Vorbild diente. Die vier Stockwerke beherbergen den Sitz der Gemeindeverwaltung von Olcoz, ein der Romanik gewidmetes Informationszentrum, einen Projektionsraum und einen Saal für Wanderausstellungen. Die zinnengekrönte Terrasse, die den Abschluss des Turms bildet, bietet eine herrliche Aussicht auf die Umgebung. Darüber hinaus besitzt das Gebäude einen verglasten Aufzug und behindertengerechte Toiletten.

Das Informationszentrum
Unter dem interessanten Titel "Eunate-Olcoz: Meilensteine des Jakobswegs. Navarras Schatz aus der ersten Renaissance im 12. Jahrhundert" wird eine umfassende Ausstellung präsentiert, die die Verbindung zwischen den Kreuzkirchen in Puente la Reina, Eunate, Echano und Olcoz verdeutlicht. Der Ort Olcoz gehört zum Jakobsweg, und seine San-Miguel-Pfarrkirche besitzt ein Portal, das identisch mit dem der Santa-María-Pfarrkirche in Eunate ist, allerdings spiegelverkehrt. Um diesen Umstand zu erklären, berichtet eine Legende von der Errichtung des Portals, bei der übernatürliche Kräfte im Spiel waren.
 
Die Ausstellung befasst sich auch mit der faszinierenden romanischen Bildhauerei und den bezeichnendsten Konstellationen des Sternenwegs, der von der Milchstraße markiert wird. Dank dieser Informationen und eines lehrreichen Videos taucht der Besucher ein in die mystische Atmosphäre, die die ersten Zenturien des Jakobswegs umgibt.
 
[+ alle daten anzeigen]

Lage

WLAN-Bereich 

Service: el Concejo de Olcoz alquila las instalaciones de la torre, dotada de la infraestructura adecuada para la celebración de eventos (reuniones de empresa, celebraciones de bodas, comidas...), talleres (profesionales y centros educativos) y exposiciones.

Öffnungszeiten

Otoño:

  • Septiembre y octubre: sábados, de 12:00 a 14:00 y de 17:00 a 19:00. Domingos, de 12:00 a 14:00.
  • Puente de El Pilar (del 12 al 15 de octubre): consultar.
  • Noviembre: domingos, de 12:00 a 14:00.
  • Día 1 de noviembre (festivo): consultar.
  • Diciembre: sábados, de 12:00 a 14:00 y de 17:00 a 19:00. Domingos, de 12:00 a 14:00.
  • Puente de diciembre (del 2 al 10 de diciembre): consultar.

Invierno:

  • Diciembre y enero: sábados, de 12:00 a 14:00 y de 17:00 a 19:00. Domingos, de 12:00 a 14:00.
  • Navidad (del 23 de diciembre al 7 de enero): consultar.
  • Febrero y marzo: consultar.

Führung

Beschreibung: visita al centro de interpretación dentro del horario de apertura.

Besichtigungspreis: consultar.

Die Uhrzeiten, Daten und Preise dienen nur zur Orientierung und sollten besser mit dem Betreiber geklärt werden.

Praktische informationen