Organisieren Sie Ihre Reise

Museum und archäologisches Ursprung von Arellano

Museen / Archäologie

Multimedia

Catavinos.
Dolia.
Cella Vinarium.
Mosaico de las musas.
Alle Fotos anzeigen

Meteorologie

Catavinos.
Diese Fundstätte römischen Ursprung, liegt etwa 6,5 km südlich der Ortschaft Arellano und nur wenige Kilometer von Estella-Lizarra entfernt. Ihre ursprüngliche Bezeichnung "Aurelianum" hat der Gemeinde zu ihrem Namen verholfen.

Der Ort ist auch als "Musen-Städtchen" bekannt, da hier das einzigartige römische Mosaik "Die Musen" entdeckt wurde. Heute befindet sich dieses Kunstwerk im Staatlichen Archäologischen Museum, doch an der Originalfundstätte kann eine getreue Nachbildung bewundert werden. Der Name des Mosaiks geht auf die Darstellung der neun Gottheiten und ihrer Meister zurück.

Die archäologischen Fundstücke deuten darauf hin, dass die Stadt zwischen dem 1. und 5. Jh. n. Chr. errichtet wurde. Bei den Ausgrabungen konnte man Räumlichkeiten aus dem 1. bis 3. Jh. n. Chr. freilegen, die zur Weinherstellung genutzt wurden. Spätere Bauten machten die Anlage zu einem luxuriösen Landgut, das auch als Kultstätte zur Verehrung der Göttin Kybele sowie ihres Sohnes und Geliebten Attis diente. Zu den interessanten Funden zählt die Keramikfigur eines Weinprüfers, die das Wahrzeichen des Museums ist.

Der Besuch der Anlage beginnt in einem modernen Gebäude, das die Bauten auf einer 2.411 m2 großen Fläche, dem Siedlungskern, enthält. Am Eingang befinden sich zahlreiche Schautafeln mit allgemeinen Informationen, denen strategisch platzierte Tafeln entlang der Besuchsstrecke folgen.

Ein Metallsteg erleichtert den Zugang zu den einzelnen Räumlichkeiten und gibt den Blick auf zwei verschiedenfarbige Steinarten frei, welche die unterschiedlichen Bauepochen verdeutlichen. Die Strukturen aus dem 1. bis 3. Jh. n. Chr. sind grau, die aus dem 4. und 5. Jh. n. Chr. stammenden Bauten sind rosafarben.

Die bemerkenswertesten Mauerwerke aus der ersten Epoche sind das Fumarium, eine Kammer, in der der Wein durch Hitze und Rauch künstlich gealtert wurde, sowie die Cella Vinaria oder auch Weinkeller, dessen gesamten Bestandteile erhalten geblieben sind. So sind unter anderem 15 Dolia ausgestellt, das heißt amphorenähnliche Weinbehälter mit einem durchschnittlichen Fassungsvermögen von 700 l. Ebenfalls interessant ist der steinerne Altar, der eine Verbindung der Weinbauarbeiten mit religiösen Zeremonien verdeutlicht.

Eine weitere Überraschung der alten Römersiedlung ist die 3 m tiefe Zisterne, die vor allem mit Regenwasser gespeist wurde. Ihr Fund gilt als außergewöhnlich, da solche Zisternen eher im Mittelmeerraum üblich waren.

Der zweiten Siedlungsepoche entstammen die mit Mosaiken ausgelegten Räume. Neben dem bereits erwähnten Musen-Motiv sind noch zwei weitere Mosaike in einem Schlafraum und im Oecus bzw. Speiseraum mit einer Größe von 90 m2 vorhanden. Beide Mosaike wurden zu Ehren von Kybele und Attis angelegt.

Im Außenbereich des Gebäudes kann man zwei ebenfalls aus dieser zweiten Bauepoche stammende Räumlichkeiten besichtigen, nämlich den Stall und das für Stieropfer genutzte Taurobolium. Dabei handelt es sich um ein Gebäude mit Säulengang und einem rechteckigen Grundriss, in dessen Mitte Altarsteine mit eingravierten Stierköpfen gefunden wurden.
[+ alle daten anzeigen]

Wussten Sie schon...?

La Villa Romana de Arellano está integrada en la "Red Nacional Villas Romanas de Hispania".

Lage

Öffnungszeiten

Otoño:

  • Del 1 al 30 de septiembre: viernes y sábados, de 10:00 a 14:00 y de 16:00 a 20:00. Domingos y festivos, de 10:00 a 14:00.
  • Del 1 de octubre al 21 de diciembre: viernes y sábados, de 10:00 a 14:00 y de 15:00 a 18:00. Domingos y festivos, de 10:00 a 14:00.
  • Puente del Pilar (del 12 al 15 de octubre): días 12, 13 y 14 de octubre, de 10:00 a 14:00 y de 15:00 a 18:00. Día 15, de de 10:00 a 14:00.
  • 1 de noviembre (festivo), de 10:00 a 14:00.
  • Puente de diciembre (del 6 al 10 de diciembre): del 6 al 9, de 10:00 a 14:00 y de 15:00 a 18:00. Día 10, de 10:00 a 14:00.

Invierno:

  • Horario habitual: viernes y sábados de 10:00 a 14:00 y de 15:00 a 18:00. Domingos y festivos, de 10:00 a 14:00.
  • Días 24 Y 31 de diciembre; de 10:00 a 14:00 .Dia 7 de enero;de 10:00 a 14:00 y de 15:00 a 18:00. Días 25 de diciembre, 1 y 6 de enero, cerrado

PREISE

Precio entrada: 2,00 €

Anmerkungen: 1€  menores de 6 a 13 años, carnet joven , mayores de 65 años y grupos a partir de 19 personas.

Führung

Besichtigungspreis: 25€ por grupo.

Betreiberfirma: Guiarte 948 741 273.

Öffnungszeiten - Todo el año:

  • Concertar con 2 días de antelación.
  • Jornada europea de la cultura (1 de octubre), a las 12:00 visita guiada gratuita al yacimiento. Máximo 50 personas.

Die Uhrzeiten, Daten und Preise dienen nur zur Orientierung und sollten besser mit dem Betreiber geklärt werden.