Organisieren Sie Ihre Reise

Der Condestable-Palast

Burgen/Paläste

Multimedia

Fachada palacio
Patio interior

Meteorologie

Fachada palacio
Dieses historische Gebäude an der Kreuzung der Calle Mayor und der Calle Jarauta ist der einzige Bau in Pamplonas Stadtarchitektur aus dem 16. Jahrhundert, der noch erhalten ist. Der Ursprung des Palastes geht zurück auf das Jahr 1548, in dem Luis von Beaumont, Condestable von Navarra, vier angrenzende Häuser erwarb, um sein Haus an der Ecke der Calle Mayor zu erweitern. Der Adelstitel Condestable von Navarra stammt aus dem ersten Drittel des 15. Jahrhunderts und bezeichnete die Adligen, die Träger der königlichen Standarte waren.

Im Laufe seiner Geschichte diente der Palast der Stadt als Bischofssitz und sogar als Rathaus. Im 21. Jahrhundert, nach einer Reihe umfangreicher Sanierungsarbeiten, öffnet er seine Türen als Bürgerzentrum im Dienste der Einwohner und zählt zu den Kulturdenkmälern Navarras. Die Renovierung hat dem Palast zu seinem ursprünglichen Aussehen zurückverholfen und Elemente wie das verspielte Echinus wiederhergestellt.

Das Gebäude wurde nach dem Vorbild der Renaissance-Paläste geschaffen. Von der Calle Mayor aus betritt man es durch eine Vorhalle, an die ein Innenhof mit der Haupttreppe an einer Seite anschließt. Die Räumlichkeiten erstrecken sich um diesen Hof herum. Zur Anlage gehört auch ein Garten auf der Rückseite des Palastes, wo sich einst die Reitställe befanden.

Erdgeschoss
Der Innenhof wird durch 14 achteckige Säulen begrenzt, von denen acht Originalsäulen sind. Hier im Hof kann man auch eine Zisterne bestaunen, die bei archäologischen Ausgrabungen entdeckt wurde. Der älteste Raum ist ein über sechs Meter hohes mittelalterliches Gemach mit drei großen Spitzbogen.

Erste Etage
Die als planta noble bezeichnete Etage, in der einst die Adelsfamilie wohnte, umfasst drei ausgedehnte Säle, deren Kassettendecken zum Teil noch die ursprüngliche Farbgebung aufweisen. Im Laufe von vier Jahrhunderten wurden die Wände nach Geschmack der Palastbewohner dekoriert, sodass man bei einem Rundgang durch die Säle einige Zeichnungen aus vergangenen Zeiten bestaunen kann. In dieser Etage befindet sich die Ausstellung über Pablo Sarasate, den genialen Violinisten aus Pamplona. Außerdem werden in den ehemaligen Adelsräumen Wanderausstellungen zu verschiedenen Themen abgehalten.

Zweite Etage
Während zwei Jahrhunderten wohnte hier das Dienstpersonal des Palastes, das die Wände bemalte und zahlreiche anonyme Bleistiftzeichnungen mit verschiedenen Motiven hinterließ. Heute befindet sich in dieser Etage das Dachfenster, durch das der Palast sein Licht erhält. Besonders hervorzuheben ist die Wiederherstellung der Galerie mit ihren kleinen Spitzbogen an der Gebäudefassade zur Calle Mayor.Pablo Sarasate, den genialen Violinisten aus
[+ alle daten anzeigen]

Lage

WLAN-Bereich 

Öffnungszeiten

Otoño:

  • Horario habitual: de lunes a sábado, de 9:00 a 14:00 y de 17:00 a 21:00. Domingos y festivos, cerrado. 
  • Puente de El Pilar (del 12 al 15 de octubre): horario sin cambios, salvo los días 12 y 15, cerrado.
  • Día 1 de noviembre (festivo): cerrado.
  • Puente de diciembre (del 2 al 10 de diciembre): horario sin cambios, salvo los días 3, 4, 6, 8 y 10, cerrado.

PREISE

Anmerkungen: entrada gratuita.

Die Uhrzeiten, Daten und Preise dienen nur zur Orientierung und sollten besser mit dem Betreiber geklärt werden.

Praktische informationen

  • Ort PAMPLONA ( 31001 )
  • Bereich Das Pamploneser Becken
  • Adresse Calle Mayor 2
  • Interessante Links
  • Tel. 948224249
  • Stil Renaissance
  • Bauwerk/Ort unter Denkmalschutz Bien de Interés Cultural
  • Hinweis El Museo Pablo Sarasate, ubicado en el edificio, permanecerá cerrado hasta nuevo aviso.