Organisieren Sie Ihre Reise

Kirche Santa María Jus del Castillo

Kirchen und Kapellen

Multimedia

Iglesia Santa María Jus del Castillo

Meteorologie

Iglesia Santa María Jus del Castillo
Am Randes des Jakobswegs Richtung Santiago erhebt sich gleich neben dem Santo-Domingo-Kloster und in der Nähe des Flusses Ega diese romanische Kirche aus dem 12. Jh. Das zum Kulturdenkmal erklärte architektonische Schmuckstück war jahrzehntelang geschlossen.

Vor kurzem wurde es nach seiner Sanierung als Informationszentrum für Romanik und den Jakobsweg wiedereröffnet. Das Sanierungsprojekt hat auch die Umgebung miteinbezogen und das Santa-María-Tor - eines der neun Tore der mittelalterlichen Stadtmauer - wiederhergestellt.


Santa María Jus del Castillo ist ein Symbol der kulturellen Vergangenheit Estella-Lizarras. Ihr Standort auf dem Boden der ehemaligen Synagoge und die Reste einer Wohnung des einstigen Judenviertels verbinden dieses christliche Gotteshaus mit der jüdischen Vergangenheit der Stadt. König García, der Restaurator, stiftete die Synagoge 1145 der Kathedrale in Pamplona, um sie zum Christentum bekehren zu lassen. Die Kirche wurde noch bis ins 17. Jh. genutzt.

Es handelt sich um eine Kirche mit romanischer Apsis und einem einzigen Schiff aus drei verschiedenen Bereichen, die anhand romanischer Pilaster unterteilt und von Kreuzgewölben überspannt sind. Außen markieren die starken Strebepfeiler die einzelnen Innenräume. Die barocke Westfassade stammt aus dem 18. Jh. und ist manieristisch gestaltet. Aus derselben Zeit datiert auch der Glockenturm.

Die Kirche war jahrzehntelang geschlossen und wurde nur einmal im Jahr anlässlich der Feierlichkeiten zu Ehren von Santa Lucía geöffnet. Nach der Sanierung können sich Estella-Lizarras Besucher von der Karwoche bis Oktober an diesem architektonischen Kunstwerk und dem darin eingerichteten Informationszentrum erfreuen..

Die Ausstellung nutzt die verschiedenen Bereiche der Kirche, um drei Themen zu behandeln:
Erster Bereich, "Könige und Grenzen": Anhand von Schautafeln wird der Stammbaum der Oberhäupter des Königreichs Navarra und die Entwicklung dessen Grenzen gezeigt.
Zweiter Bereich, "Kultur des Königreichs": Hier werden die damals in Navarra verbreiteten Sprachen erklärt und eines der wertvollsten Exponate ausgestellt: der mittelalterliche Ort Estella-Lizarra als Modellbaustadt.
Dritter Bereich, "Die Romanik und der Jakobsweg": Diverses Bildmaterial und Modellbauten bieten einen Einblick in diese beiden grundlegenden Elemente des Mittelalters.

Die Kirche enthält ferner eine Nachbildung der Figur der Gottesmutter, der sie ihren Namen verdankt. Das Original wird in der San-Miguel-Kirche aufbewahrt
[+ alle daten anzeigen]

Lage

Öffnungszeiten

Otoño:

  • Septiembre: de martes a sábado, de 11:30 a 13:30 y de 17:30 a 19:30. Domingos, de 11:30 a 13:30. Lunes, cerrada (incluso festivos).
  • Desde el 1 de octubre hasta Semana Santa: cerrada.

PREISE

Anmerkungen:entrada gratuita. Se acepta la voluntad.

Führung

Beschreibung: mediante servicio de audioguías en idiomas.

Besichtigungspreis: se acepta la voluntad.

Die Uhrzeiten, Daten und Preise dienen nur zur Orientierung und sollten besser mit dem Betreiber geklärt werden.

Praktische informationen