Organisieren Sie Ihre Reise

Irati-Abodi

Mitglied im Birding-Club
Vogelschutzgebiete

Multimedia

Rio Urbeltza (Irati) y hayedo-abetal
Rio Urbeltza (Irati) y hayedo-abetal
Der Irati-Wald gehört zu den Gemeinden Valle de Salazar und Valle de Aezkoa. Er erstreckt sich auf den Oberlauf des Flusses Irati und ein Gebiet aus tiefen Tälern, Schluchten und den umgebenden Gebirgsläufen wie die Sierra de Abodi, die von Osten nach Westen verläuft und sich an der höchsten Stelle 1.537 über dem Meeresspiegel erhebt. Das Naturgebiet besteht fast vollständig aus alten Wäldern, vor allem Buchen- und Tannenwäldern. In den höheren Lagen sind vor allem Waldwiesen und Bergweiden zu finden.
Es gibt zwei Besuchergebiete: Arrazola, das man über Orbaizeta erreicht, und Vírgen de las Nieves, wohin man über Ochagavia gelangt.

Diese Naturlandschaft ist Bestandteil des Gebiet von gemeinschaftlichem Interesse und des Vogelschutzgebiets ZEPA "Orreaga/Roncesvalles - Selva de Irati", der wiederum das Naturschutzgebiet "Mendilatz" Schutzgebiets "Lizardoia" umfasst.

Lebensräume
Buchenwald, Buchen- und Tannewald und Bergweiden.

Charakteristische Vogelarten
- Standvögel: Bartgeier, Weißkopfgeier, Steinadler, Waldkauz, Waldschnepfe, Iberischer Grünspecht, Schwarzspecht, Buntspecht, Weißrückenspecht, Gebirgsstelze, Wasseramsel, Zaunkönig, Heckenbraunelle, Rotkehlchen, Amsel, Singdrossel, Misteldrossel, Wintergoldhähnchen, Sommergoldhähnchen, Schwanzmeise, Sumpfmeise, Haubenmeise, Tannenmeise, Blaumeise, Kohlmeise, Kleiber, Waldbaumläufer, Gartenbaumläufer, Eichelhäher, Krähe, Rabe, Buchfink, Hänfling, Zitronengirlitz, Dompfaff, Zippammer.
- Sommervögel: Kuckuck, Mauersegler, Feldlerche, Bergpieper, Mönchsgrasmücke .
- Wintervögel: Rotdrossel, Zeisig, Kernbeißer, Schneefink.
- Zugvögel: Kormoran, Graureiher, Schwarzstorch, Weißstorch, Graugans, Wespenbussard, schwarzer Milan, roter Milan, Schmutzgeier, Schlangenadler, Rohrweihe, Kornweihe, Wiesenweihe, Habicht, Sperber, Mäusebussard, Zwergadler, Fischadler, Merlin, Baumfalke, Wanderfalke, Kranich, Kiebitz, Mornellregenpfeifer, Hohltaube, Ringeltaube, Turteltaube, Sumpfohreule, Wiedehopf, Uferschwalbe, Rauchschwalbe, Mehlschwalbe, Wiesenpieper, Braunkehlchen, Ringdrossel, Wacholderdrossel, Trauerschnäpper, Pirol, Star.

Empfohlene Beobachtungsstätten
- Rundweg Cruz de Osaba, in Abodi (7,5 km)
- Tapla-Anhöhe und Fußweg SL-NA 68 "Altos de Abodi" (6 km)
- Fußweg SL-NA 62A "Senda del río Urbeltza" (3,3 km)
- Fußweg SL-NA 54C "Los Paraísos-Erlan" (4,6 km)
- Fußweg SL-NA 51C "Azalegi" (6,4 km.)

Anreise und Transportmittel

- Zona oeste de Irati: Desde Pamplona por la NA-135 desviándonos a la NA-140 antes de Burguete. En Aribe cogemos la NA-2030 pasando Orbaitzeta y en Larraun la pista a la derecha hacia Irati, llegando a Área de Acogida de Arrazola. - Zona este de Irati: Desde Pamplona a Lumbier por la N-240, cogemos la NA-178 remontando hasta Ezcaroz y de allí la NA-140 a Ochagavia y de ahí la NA-2012. - Zona de Abodi: Desde Pamplona a Ochagavía igual; en Ochagavía continuar por la NA-140 y a unos 8 km. tomar hacia la izquierda la NA-2011 hasta Pikatua.

Die Uhrzeiten, Daten und Preise dienen nur zur Orientierung und sollten besser mit dem Betreiber geklärt werden.