Organisieren Sie Ihre Reise

"Quinto-Real"-Wald

Wälder

Multimedia

Hayedo
Quinto Real. Embalse Eugi
Eugi
Quinto Real en otoño
Hayedo
Der Name bezeichnet einen Buchenwald im Nordwesten Navarras. Die Pyrenäentäler von Baztán, Erro, Esteríbar und Alduides bilden diese von Kanälen gezeichnete Naturlandschaft, bei der es sich um eines der bedeutendsten Waldgebiete Navarras handelt.

Es wird vom Fluss Arga durchzogen und beherbergt reizvolle Sehenswürdigkeiten wie die Ruine der Königlichen Waffenfabrik in Eugi oder den Buchenwald von Odia.

Die Landschaft wird beherrscht vom Berg Adi und verweist mit ihrem geschichtsträchtigen, aus dem Mittelalter stammenden Namen ("Quinto Real" bedeutet "Königliches Fünftel") auf eine alte Abgabe aus dem 13. Jahrhundert, die man Navarras Königen für die Nutzung von Weide- und Bergland zu zahlen hatte.

Die reichhaltige Natur dieser Gegend besticht durch eine vielfältige Flora und Fauna, darunter Tauben, Wanderfalken und Gänsegeier, die den Himmel über "Quinto Real" bevölkern, während die Wälder von Hirschen, Rehböcken und Wildschweinen bewohnt werden. Zugtauben und Hirsche prägen die Herbstlandschaft und sorgen für idyllische Szenen. In der Zeit der Vögelzüge wird im nahe gelegenen Etxalar die traditionelle Netzjagd betrieben. Die Hirsche wiederum sorgen für die Geräuschkulisse im Wald und kündigen lautstark die Brunft an. Während der Brunstzeit versuchen die männlichen Hirsche, die Weibchen mit ihrem Röhren zu erobern, bevor sie den Kampf gegen andere Hirsche antreten, um zum Rudelführer zu werden.

Eine weitere Besonderheit in "Quinto Real" sind die zahlreichen Frischwasserquellen und markanten Flüsse wie der Arga. Von ihm wird Pamplona über den Stausee von Eugi mit Wasser versorgt. So kann das Gewässer zwar nicht für Freizeitaktivitäten genutzt werden, bietet jedoch mit dem Spiegelbild der Ortschaft Eugi im blauen Wasser einen herrlichen Anblick.

Auf dem Grund dieses Stausees ruhen die Reste der alten Waffenfabrik Eugi. Die Ruine einer etwas neueren Waffenfabrik, die aus einer Zeit vor der Anlage in Orbaitzeta stammt, verbirgt sich unter Efeu im Herzen des "Quinto-Real"-Waldes. Diese Eisenhütte wurde im 16. Jh. errichtet und ein Jahrhundert später geschlossen, als die Ressourcen aufgebraucht waren. Anschließend kam es zum Bau der Fabrik in Orbaitzeta. In Eugi wurden vor allem Geschosse für Kanonen und kleinere Waffen hergestellt. Heute zeugen nur noch einige alte Mauern und Bogen von den einstigen Anlagen. Ein einfacher Pfad führt die Besucher von Eugi aus während eineinhalb Stunden vorbei an Eichen und Buchen um den Stausee herum und bietet eine einmalige Gelegenheit, diese Gegend Navarras zu erkunden.

[+ alle daten anzeigen]

Lage

Die Uhrzeiten, Daten und Preise dienen nur zur Orientierung und sollten besser mit dem Betreiber geklärt werden.