Organisieren Sie Ihre Reise

Eunate

Kirchen und Kapellen

Multimedia

Iglesia de Santa María de Eunate
Iglesia de Santa María de Eunate - Virgen
Iglesia de Santa María de Eunate - interior

Meteorologie

Iglesia de Santa María de Eunate
Im Abendlicht oder in den zarten Farben des Sonnenaufgangs tritt die Schönheit einer der reizvollsten und sehenswertesten Kirchen des Jakbosweges am besten hervor: Nuestra Señora de Eunate (1170) ist eine schlichte, einzigartige und mysteriöse Kirche. Kurz vor Puente la Reina steht sie allein inmitten einer Ebene, die im Sommer über und über von Sonnenblumen bewachsen ist. Ihr achteckiger Grundriss und der umlaufende Kreuzgang unterscheiden diese Kirche von allen anderen romanischen Kirchen.

Das ungeklärte Mysterium ihres Ursprungs und das beunruhigende Innere machen diese Kirche, die einst als Pilgerhospital, als Leichenhalle, als Leuchtturm für Pilger, als christliches Gotteshaus und als esoterisches Sanktuarium diente, so außergewöhnlich und rätselhaft. Lassen Sie sich überraschen von ihrer rätselhaften geometrischen Form und von ihrem beeindruckenden Innenraum, und ergründen Sie den Ursprung ihres Namens, der auf baskisch "100 Türen" bedeutet.

In Muruzábal (Valdizarbe-Tal), an der Tolosa-Route des Jakobsweges und kurz bevor diese in Puente la Reina in die Route von Orreaga/Roncesvalles einmündet, steht die einsame, aber eindrucksvolle Kirche Santa María de Eunate. Dieses Bauwerk von eigentümlicher Schönheit im romanischen Stil wurde zum Nationaldenkmal erklärt. Der Ursprung der 1170 erbauten Kirche ist nicht geklärt.

Einige Historiker vemuten, dass der Templerorden die Kirche gebaut haben könnte und sie später als Hospital des Johanniterordens diente. Der Volksmund behauptet indes, die Kirche sei als Grabkapelle von einer Königin oder Adeligen gegründet worden, deren Grab sich unter der Kirche befinde.

Die Entdeckung von Gräbern zwischen den Säulen des Kreuzgangs und die Überreste eines Grabes vor dem Eingang, in dem unter anderem eine Pilgermuschel gefunden wurde, gelten als Hinweise darauf, dass diese Kirche eine Friedhofskirche für Pilger war.

Das achteckige Gebäude wird wie das Heilige Grab von Jerusalem und zwei weitere Bauwerke am Jakobsweg von einer aus 33 Bögen bestehenden Säulengalerie mit verzierten Kapitellen umgeben.

Die Harmonie des achteckigen Grundrisses wird von der fünfeckigen Apsis und einem quadratischen Turm, der an das Epistelschiff angebaut wurde, durchbrochen. Von außen fällt der Blick auf Fenster mit Steingittern und Blendfenster und auf zwei Portale.

Das Nordportal ist reich verziert, das Westportal ist etwas schlichter.
Sehen Sie sich in Ruhe den Portikus an, ehe Sie die Kirche betreten. Der Innenraum ist schlicht und enthält einige Elemente arabischen Ursprungs.

Sobald sich die Augen an das Halbdunkel des Kircheninneren gewöhnt haben, spürt man die spirituelle Atmosphäre der Ruhe, die diese Kirche kennzeichnet. Die aus Quadersteinen gemauerten Wände sind in zwei Teile gegliedert. In den Ecken stehen jeweils zwei Säulen übereinander.

Die Nüchternheit des Innenraums ist nur scheinbar, denn die Säulen weisen 26 verzierte Kapitelle auf. Die achteckige Kuppel wird von 8 Rippen getragen, die unterschiedliche Winkel aufweisen. Daraus ergibt sich, dass die acht Seiten der Kirche unterschiedlich groß sind.

In der architektonisch sehr interessanten halbkreisförmigen Apsis befinden sich die ältesten Skulpturen der Kirche.

Unweit von dieser mittelalterlichen Kirche, in Olcoz, steht die Kirche San Miguel mit einer identischen Fassade wie Santa María de Eunate, nur seitenverkehrt. Der Legende nach war der Steinmetzmeister, der mit dem Bau der Fassade von Eunate beauftragt worden war, verärgert, weil ihm in seiner Abwesenheit ein Riese mit übernatürlichen Kräften zuvor gekommen war und die Fassade errichtet hatte.

Der Abt forderte den Steinmetz auf, zum Beweis seines Könnens die gleiche Fassade in der gleichen Zeit zu errichten. Dies gelang dem Steinmetz mit Hilfe von Hexen, Schlangen und Zaubersprüchen, allerdings war die Fassade seitenverkehrt. Als der Riese dies sah, wurde er wütend und schlug mit solcher Kraft auf die Fassade ein, dass sie bis nach Olcoz flog.

[+ alle daten anzeigen]

Lage

Öffnungszeiten

Otoño:

  • Del 22 de septiembre al 31 de octubre: de martes a viernes, de 10:30 a 13:30. Sábados y domingos, de 11:00 a 13:00 y de 16:30 a 18:30. Lunes ,cerrada.
  • Del 1 de noviembre al 21 de diciembre: solo para grupos, concertando con antelación.

PREISE

Precio entrada: 1,00 €

Anmerkungen: jubilados, parados, niños y peregrinos con credendial, 0,50€

Führung

Beschreibung: interior de la iglesia y su atrio.

Besichtigungspreis:

  • Grupos concertados (menos de 25 personas): 80€/visita.
  • Grupos concertados (más de 25 personas): 3€/persona.
  • Visitas individuales: 3€; reducida, 2€ (niños de 6-12 años, jubilados, parados, peregrinos con credencial).

Betreiberfirma:

Navark: info@santamariadeeunate.es

Öffnungszeiten - Todo el año:

  • Grupos concertar con antelación.
  • Mayo, junio, septiembre y octubre: sábados y domingos, a las 13:30 y a las 18:30.
  • Del 1 de julio al 30 de agosto: todos los días, a las 13:00 y a las 18:30.
  • **No se permiten visitas guiadas por guías o agencias ajenas al servicio de la iglesia en ninguna época del año.

Die Uhrzeiten, Daten und Preise dienen nur zur Orientierung und sollten besser mit dem Betreiber geklärt werden.