Organisieren Sie Ihre Reise

Der Wald von Orgi

Wälder

Multimedia

Jugando con la naturaleza
Descansando en Orgi
Paseando en Orgi
Bosque de Orgi

Meteorologie

Jugando con la naturaleza
Der Wald von Orgi ist ein Eichenwald südlich des Ultzama-Tals, in 25 km Entfernung von Pamplona. Es handelt sich um einen jahrtausendealten, 80 ha großen Wald, dem letzten der einst zahlreichen Feucht-Eichenwälder Navarras. Allgemein sind diese Wälder sehr selten geworden und ökologisch besonders interessant.

Nachdem er über Jahrhunderte hin ausgebeutet wurde, durchläuft der Wald von Orgi nun eine natürliche Regenerierung. So wurde er zum Naherholungsgebiet erklärt und geschützt, um seine Erhaltung und seine öffentliche Nutzung in Einklang zu bringen. In diesem Sinne hat man ihn in drei Bereiche unterteilt: den Empfangsbereich, den Bereich für Spaziergänge und den Bereich zur Erhaltung.

Die Routen, auf denen man den Wald von Orgi erkunden kann, sind einfach und verlaufen eben, sodass man sie gut zu Fuß oder auch mit dem Rollstuhl zurücklegen kann. Auf diesen Routen kommt man in den Genuss der einzelnen Abstufungen dieser einzigartigen Landschaft: Mit "El laberinto" gelangt man durch eine Miniaturversion des Waldes, "El camino" erklärt sein Alter und seine Entstehungsgeschichte und "La senda" führt in das Feuchtgebiet, ohne dass man nasse Füße bekommt.

Im Sommer entfaltet die Landschaft ihren ganzen Zauber, denn dann wird sie zur natürlichen Freilichtbühne für Aufführungen und Veranstaltungen im Rahmen des Programms Cultur.

Rund 25 km nördlich von Pamplona, zwischen Gerendiain und Lizaso, befindet sich der Wald von Orgi. Eine seiner Besonderheiten ist eine Eichenart, die auf dem feuchten Boden der Talsohle gedeiht: Quercus robur. Viele dieser Stieleichen sind zwischen ein- und zweihundert Jahre alt.

Der Wald ist in drei Bereiche unterteilt: Der Empfangsbereich heißt "Arigartzeta", der Bereich für Spaziergänge "Tomaszelaieta" und der für die Walderhaltung vorbehaltene Bereich "Muñagorri". Dieser letzte Bereich ist für die Öffentlichkeit nicht zugänglich, da er zur natürlichen Regeneration des Waldes dient.

Der Empfangsbereich von Arigartzeta ist der Startpunkt für Besucher des Eichenwaldes. Hier stehen ein Parkplatz, Picknickplätze, Toiletten und ein Informationsstand zur Verfügung. Dieser ist im Sommer täglich geöffnet, das restliche Jahr über nur an Wochenenden und Feiertagen.

Der Bereich für Spaziergänge ("Tomaszelaieta") ist 37,5 ha groß und bietet die größten Kontraste dieser einmaligen Landschaft. Die drei bestens ausgeschilderten Hauptrouten lauten:
  • "El Laberinto" ist ein einfacher, 300 m langer Weg, der Sie auf verschlungenen Wegen zu einem umgestürzten Baum führt. Die Rieseneiche fiel einst einem Sturm zum Opfer und wurde von anderen Pflanzen überwuchert.

  • Der 1,4 km lange "El camino" mündet in den Weg "La Senda". Auf beiden Wegen findet man Holzbänke, Stege und sogar ein kleines Holzhaus, von dem aus man Vögel beobachten kann. Daher ist es empfehlenswert, ein Fernglas mitzubringen.

  • "La Senda" ist 700 m lang und führt an einem Salzwasserteich vorbei, dem Überbleibsel eines Meers, das vor 180 bis 200 Millionen Jahren diese Gegend überflutete.
Auf Ihrem Spaziergang begleiten Sie amerikanische und rote Eichen, die aus kleineren Bäumen wie Stechpalmen, Ahornen und Ulmen und dem Unterholz mit Farnen, Heidekraut und Wachholder emporragen. Und wenn Sie leise sind, können Sie vielleicht Vögel singen hören, Amphibien vorbeihuschen sehen oder eine Fledermaus entdecken.


Außerhalb des Waldes kann man längere Strecken zurücklegen und so das Ultzama-Tal erkunden. Als Beispiele seien der 8,4 km lange Orgi-Weg oder der 10,5 km lange Amati-Weg genannt, der durch die Orte Lizaso, Larraintzar, Iraitzotz, Zenotz, Eltso und Gerendiain und vorbei an schönen Gehöften führen. Am Ursprung des Tals gibt es einfache Strecken wie den 2 km langen Weg durch die Aratxuri-Schlucht, den 6,2 km langen Weg "Vuelta de Belate", der an der Grenze zwischen dem Ultzama- Tal und dem Baztán-Tal verläuft, oder den 1 km langen Turbera-Weg, der einen guten Einblick in die natürlichen Besonderheiten dieses einzigartigen Ökosystems ermöglicht.

Das Sportangebot des Tals wird abgerundet mit Anlagen für Golfliebhaber, wie dem Club de Golf Ulzama oder dem Centro de Pitch & Putt. In der näheren Umgebung des Waldes von Orgi gibt es zudem appetitanregende Freizeitangebote wie eine Besichtigung des Honigmuseums in Eltso/Gerendiain oder Verkostungen mit hausgemachten Erzeugnissen wie dem berühmten Quark.

  • Empfohlene Route zur Erkundung der näheren Umgebung des Waldes von Orgi.

  • [+ alle daten anzeigen]

    Wussten Sie schon...?

    - Este robledal con características similares al bosque de Sherwood, fue escenario de la película "Robin y Marian" protagonizada por Sean Connery y Audrey Hepburn. Si quieres conocer otros escenarios en los que se grabó esta película, no te pierdas la Ruta Navarra de cine.

    - El Bosque de Orgi esta declarado Parque Regional y Área Natural Recreativa.

    Lage

    Genehmigungen: se cobra una tasa de mantenimiento de 2€ por vehículo en el parking habilitado a la entrada del bosque (tasa efectiva durante el horario de apertura de la caseta de acogida).

    Öffnungszeiten

    Verano:

    • Hasta el 31 de julio: sábados y domingos, de 10:00 a 14:00 y de 17:00 a 19:00.
    • Puente de Santiago (del 22 al 25 de julio): horario sin cambios.
    • Del 1 al 31 de agosto: lunes a viernes, de 11:00 a 14:00. Sábados y domingos, de 10:00 a 14:00 y de 17:00 a 19:00.
    • Puente de agosto (del 12 al 15 de agosto): horario sin cambios
    • A partir del 1 de septiembre: domingos, de 10:00 a 14:00.

    Otoño:

    • Hasta el 31 de octubre: fines de semana, de 10:00 a 14:00.
    • Puente de El Pilar (del 12 al 15 de octubre): ´horario sin cambios
    • Noviembre y diciembre: domingos y festivos, de 11:00 a 14:00.
    • Día 1 de noviembre (festivo): horario sin cambios
    • Puente de diciembre (del 2 al 19 de diciembre): horario sin cambios

    PREISE

    Precio entrada:2,00 €

    Anmerkungen:pago obligatorio de 2€/vehículo en horario de 10:00 a 14:00 (fines de semana y festivos de todo el año, y todos los días durante los meses de julio y agosto).

    Führung

    Beschreibung: paseo durante 1hora y media aproximadamente por el robledal conociendo de primera mano una gestión diferente en un espacio peculiar. Posibilidad de visitar durante todo el año: Sendero Local de Orgi, Senderos Ultzama y Paseo Robledal de Orgi-El bosque de Robin Hood.

    Besichtigungspreis: 3€ por persona (parking incluido).

    Betreiberfirma: Garrapo.

    Anmerkungen

    consulta las visitas guiadas organizadas para primavera, verano y otoño.

    Die Uhrzeiten, Daten und Preise dienen nur zur Orientierung und sollten besser mit dem Betreiber geklärt werden.

    Praktische informationen