Organisieren Sie Ihre Reise

Señorío de Bertiz

Naturparks

Multimedia

Fuente nenúfares Bertiz
Merendero Bertiz
Escultura Bertiz
Jardín botánico Bertiz
Alle Fotos anzeigen

Meteorologie

Fuente nenúfares Bertiz
Würden Sie gerne einen herrlichen botanischen Garten besuchen und so ausgefallene Arten wie chinesische Gingkos, kalifornische Mammutbäume, Kastanienbäume aus der Balkanregion und Seerosen bewundern? Möchten Sie sympathische Tiere wie Amseln, Eichhörnchen und Spechte erleben? Oder einen ruhigen Tag im Wald und am Puls der Natur verbringen? Dies alles und noch viel mehr ermöglicht der Naturpark Señorío de Bertiz, ein 2.040 ha großes Gebiet mit üppiger Vegetation, rund 49 km nördlich von Pamplona. Die wunderschöne Naturlandschaft liegt eingebettet im westlichen Teil der Pyrenäen Navarras am Ufer des Flusses Bidasoa.

Der Naturpark befindet sich im Gemeindebezirk Oieregi und grenzt im Norden an Etxalar und im Osten an das Baztan-Tal. Obwohl der Park eigentlich schon seit Ende des 14. Jh. existiert, verdanken wir seine heutige Pracht dem letzten Edelmann von Bertiz, Don Pedro Ciga, der das Anwesen im Jahr 1949 der Regionalregierung von Navarra schenkte. Die Regionalregierung erklärte es daraufhin zum Naturpark.

Es gibt mehrere Wanderwege mit unterschiedlichen Längen und Steigungen, die dazu einladen, den Wald in allen Varianten zu genießen. Geschulte Fremdenführer können Sie ferner zu unvergesslichen Stellen führen, während sie Ihnen fantasievolle Geschichten über mythologische Figuren erzählen. Durchstreifen Sie doch einmal diesen atlantischen Wald, in dem ein feuchtes, frostloses Mikroklima eine üppige Naturlandschaft hervorgebracht hat.

Am Eingang des Parks liegt der botanische Garten, der mit seinen über 100 Jahren als der größtes Schatz des Naturparks gilt. Ein Netzwerk aus Wegen ermöglicht es, über 120 verschiedene Baum- und Straucharten zu bewundern. Der botanische Garten wurde im Jahr 1847 von einem französischen Gärtner angelegt, und Don Pedro Ciga erweiterte ihn mit einheimischen Pflanzenarten und anderen, die er von den entferntesten Orten mitbrachte. Unter den einheimischen Spezies ist die Buche besonders zahlreich vertreten, während zu den exotischen Gewächsen Kahlzedern, Libanonzedern, Gingkos aus China, Andentannen aus Feuerland und kalifornische Mammutbäume neben Kamelien, Azaleen und Bambussträuchern zählen. Schmuckstücke des Art nouveau, wie Teiche, Brücken, Plätze, ein Belle-Époque-Aussichtspunkt und eine Kapelle runden die Schönheit dieses Paradieses ab.

Der Garten ist jedoch nicht der einzige Reiz in Bertiz. Vielmehr findet man hier auch verschiedene Einrichtungen zur Umwelterziehung. Nahe des Aussichtspunkts stehen der Palacio de Ciga, ein Palast, der heute für Ausstellungen genutzt wird, und ein Natur-Informationszentrum, in dem man sich über das Ökosystem des Parks und seiner Umgebung informieren kann.

Am Ausgang des botanischen Gartens erstreckt sich eine große Grünanlage mit Picknickplätzen, Schaukeln, einem Parkplatz und einer Freilicht-Skulpturen-Ausstellung. Ein Kohlenmeiler zeigt, wie Holzkohle hergestellt wird, und ein Kalkbrenner, wie man Kalkstein kalziniert. Das ebenfalls vorhandene Tourismusbüro zählt dank seines hochwertigen Service auf das Gütesiegel "Q" und bietet einen Parkführer mit Informationen rund um die Einrichtungen und Routen in dieser Naturlandschaft. Das Tourismusbüro ist ein guter Ausgangspunkt für einen Besuch im Wald, dem größten Bereich des Naturparks mit einem erheblichen Höhenunterschied zwischen 110 und 842 m.

Einige der Wanderwege im Naturpark von Bertiz sind:
- Aizkolegi: Ein 11 Kilometer langer Waldweg führt zur höchsten Erhebung von Bertiz, wo sich der Aizkolegi-Palast befindet, ein modernistisches Gebäude aus dem frühen 20. Jahrhundert. Obwohl er geschlossen ist, erinnert er an die Blütezeit des Anwesens vor hundert Jahren. Von hier aus bietet sich ein herrlicher Ausblick auf den Park und die angrenzenden Täler. (Geschätzte Dauer der Tour: 6 bis 7 Stunden)
- Plazazelai: Dieser 8 km lange, geradlinige Weg führt zu einem Engpass, der die Grenze zwischen Señorío de Bertiz und dem Baztan-Tal markiert. (Geschätzte Dauer der Tour: 5 Stunden). Dieser Weg ist der einzige, der auch von Radfahrern genutzt werden kann.
- Senda Irretarazu: Vom Kohlenmeiler aus verläuft diese 7 km lange Route über Pfade und Waldwege und zeigt die traditionellen Nutzungsmöglichkeiten des Waldes. (Geschätzte Dauer der Tour: 4 Stunden). Zwei kürzere Varianten sind der Suspiro-Weg (5 km) und der Iturburua-Weg (3 km).

Der Park kann zu jeder beliebigen Jahreszeit besucht werden, doch im Sommer entfaltet die Vegetation ihre ganze Pracht und bietet viel Schatten. Wenn Sie zufällig am 5. Juni hier herkommen, können Sie an den Veranstaltungen des Umwelttags teilnehmen, der unter anderem mit einem Kunsthandwerks- und Lebensmittelmarkt begangen wird. Der Herbst verwandelt das satte Grün in Braun- und Rottöne und bietet einen guten Zeitpunkt, um zahlreiche Zugvögel zu beobachten.

  • Empfohlene Route zur Erkundung der näheren Umgebung von Señorío de Bertiz.
  • [+ alle daten anzeigen]

    Lage

    Öffnungszeiten

    Otoño:

    • Septiembre: de lunes a domingo, 10:30 a 19:30.
    • Octubre: de lunes a domingo, de 10:30 a 18:00. Sábados y domingos de la primera quincena, 10:30 a 19:30.
    • Noviembre: de lunes a viernes, de 10:30 a 14:00 y de 15:00 a 17:30. Sábados y domingos de 10:30 a 17:30.
    • Diciembre: de lunes a viernes, de 10:30 a 13:30. Sábados y domingos, de 10:30 a 14:00.
    • Puente de El Pilar (del 12 al 15 de octubre): de 10:30 a 19:30.
    • 1 de noviembre (festivo): de 10:30 a 17:30.
    • Puente de diciembre (del 2 al 10 de diciembre): horario sin cambios, salvo los días 2, 3 y del 6 al 10, de 10:30 a 17:30.

    PREISE

    Precio entrada: 3,00 €

    Anmerkungen:

    • Con carné joven y de estudiante: 1,50€.
    • Menores de 18 años, jubilados, pensionistas, parados y personas con discapacidad, gratuito.
    • Grupos de más de 15 personas: 2,70€

    Führung

    Beschreibung: paseos guiados por el bosque mediante empresas externas al Parque.

    Betreiberfirma:

    Navarra al natural: 628 649 249

    Baztantrek: 696 133 686

    Die Uhrzeiten, Daten und Preise dienen nur zur Orientierung und sollten besser mit dem Betreiber geklärt werden.