Organisieren Sie Ihre Reise

Carlismus-Museum

Museen / Geschichte, Monographie

Multimedia

Museo Carlismo
Museo Carlismo
General Zumalacárregui
Carlistas
Alle Fotos anzeigen

Meteorologie

Museo Carlismo
Estella-Lizarra macht seinem Namen als Carlismus-Hauptstadt mit diesem Museum alle Ehre, in dem man alles Wissenswerte rund um eine der bedeutendsten Episoden des 19. Jahrhunderts erfahren kann. Gemälde, Uniformen, Münzen, Fotos, Dokumente und weiteres, historisch wertvolles Material bieten den Besuchern einen Einblick in den Verlauf des Carlismus von seinen Anfängen bis ins Jahr 1939.

Die Ausstellung befindet sich im Palast des Gouverneurs in der historischen Altstadt Estella-Lizarras, also direkt am Jakobsweg. Es handelt sich um ein repräsentatives Gebäude aus dem 17. Jahrhundert, dessen Fassade aus Quader- und Backsteinen strengen symmetrischen Kriterien unterliegt und eine klassizistische Schlichtheit aufweist.

Das Museum wird ferner eine Lehrstätte rund um die eng mit Navarra verbundene Carlisten-Bewegung beherbergen.

Aufteilung:
. Erstes Geschoss: Hier befindet sich die Dauerausstellung mit einer Kollektion von Werken und Objekten, welche die Geschichte des Carlismus 1939 zusammenfassen. Zu den herausragenden Exponaten zählen das vom Maler Vicente López stammende Porträt des carlistischen Thronanwärters Carlos V., Carlos María Isidro de Borbón, Nachbildungen zweier von Carlos V. geprägten Münzen, Flaggen, Uniformen, Auszeichnungen, Fotos und Gemälde, die von der Partei Partido Carlista-EKA gestiftet wurden, sowie mehrere Sammlungsstücke der Stiftung Fundación Jaureguizar (Museum in Tabar).

. Erdgeschoss: Hier wird alljährlich eine neue Wanderausstellung eingerichtet, die über längere Zeit hin - von der Karwoche bis Dezember - besichtigt werden kann und konkrete Aspekte des Carlismus behandelt. Die erste Wanderausstellung unter dem Titel "Eine noch unentdeckte Geschichte. Materialien zur Untersuchung des Carlismus" soll diese Räumlichkeiten einweihen und einen Überblick über die in Navarra vorhandene Materialfülle zur Erforschung des Carlismus liefern.

. Untergeschoss: Die Bereich ist dem Gebäude selbst, dem Palast des Gouverneurs, gewidmet. Eine Bilderausstellung informiert über seine Geschichte, seine Verwendungszwecke im Laufe der Jahrhunderte und seine jüngste Sanierung.

Das Museum ist ein guter Ausgangspunkt für die Carlismus-Route. Auf ihr gelangt man zu den Hauptschauplätzen der Auseinandersetzungen, Verhandlungen und Verschwörungen zwischen den Liberalen und Carlisten in Navarra. So erfährt der Besucher direkt vor Ort Einzelheiten über die wichtigsten Ereignisse dieser politischen Bewegung.
[+ alle daten anzeigen]

Lage

Tag mit freiem Eintritt: sábados por la tarde, de 16:00 a 19:00 y domingos por la mañana, de 10:00 a 14:00.

PREISE

Anmerkungen:descuentos especiales para determinados grupos y colectivos. Entrada gratuita previa acreditación: menores de edad, mayores de 65 años y jubilados, miembros del ICOM, parados (tarjeta del INEM); profesorado con acreditación de la dirección del centro y peregrinos del Camino de Santiago con credencial.

Führung

Beschreibung: se realiza los primeros sábados de cada mes y algunos festivos.

Besichtigungspreis: gratuita.

Betreiberfirma: Museo del Carlismo.

Öffnungszeiten - De otoño 2017: Exposición permanente:
Días 7 de octubre, 4 de noviembre, 2 y 8 de diciembre, a las 16:30 y 17:30 (*7 de octube y 4 de noviembre, a las 16:30).
Días 12 de octubre, 1 de noviembre y 4, 6, 8, 10 de diciembre, a las 11:30 y 12:30 (*8 de diciembre, a las 11:30).
(*) Visitas en euskera.

Die Uhrzeiten, Daten und Preise dienen nur zur Orientierung und sollten besser mit dem Betreiber geklärt werden.