Organisieren Sie Ihre Reise

Weine Der D.O. Navarra

Typische Produkte

Multimedia


Die Weine aus Navarra sind das Resultat einer mehr als zweitausendjährigen Entwicklung. Es handelt sich um bewährte Produkte, die in der Wirtschaft, den Traditionen und den Bräuchen dieser Region tief verwurzelt sind. Es begann zur Römerzeit, als sich in den Bodegas - von denen in Funes, Liédena und Arellano noch Reste erhalten sind - die Amphoren (Krüge mit zwei Henkeln, die von den Griechen und Römern sehr viel verwendet wurden) stapelten, in denen man den Wein reifen ließ, der dazu bestimmt war, bei Festen in Palästen, bei öffentlichen religiösen Feiern und bei privaten Orgien Freude und Genuss zu spenden. Vor der Römerzeit war die Kunst des Weinbaus den Bewohnern Navarras nicht bekannt.

Im Mittelalter und aufgrund ihrer massiven Verbreitung wurde der Anbau weiterer Reben verboten. Erst im 19. Jahrhundert, mit der Modernisierung der Techniken zur Weinherstellung und der wachsenden Nachfrage der Franzosen, die damals gegen eine Schädlingsplage kämpfen mussten, die den Weinbergen von Bordeaux arg zusetzte, erlebte der Wein aus Navarra seine höchste Blüte.

Die Größe und Ausdehnung des Weinanbaugebiets war im Laufe der Zeit unterschiedlich. Ursprünglich lagen die Weinberge in der Mitte Navarras und erstreckten sich Richtung Norden. Das Pamploneser Becken selbst war ein Weinanbaugebiet. Später trat eine umgekehrte Entwicklung ein: Die Weingärten im Norden verschwanden und weiter im Süden entstanden neue. Diese Entwicklung setzt sich bis heute fort.

Die Herkunftsbezeichnung D.O. Navarra ist über 75 Jahre alt und damit eine der ältesten Navarras. Eines ihrer Hauptmerkmale ist die enorme landschaftliche und klimatische Vielfalt, denn die Region zählt auf außergewöhnliche Gegebenheiten, die auf der Iberischen Halbinsel praktisch einzigartig sind: So vereinen sich hier das atlantische, das kontinentale und das mediterrane Klima. Die über 17.000 ha der D.O. Navarra verteilen sich auf fünf unterschiedliche Anbaugebiete namens Baja Montaña, Valdizarbe, Tierra Estella, Ribera Alta und Ribera Baja.

In diesen Gebieten haben sich die in den 1980er Jahren eingeführten fremden Rebsorten wie Chardonnay, Merlot und andere perfekt angepasst. Der Kombination mit einheimischen Sorten und dem Know-how und Unternehmergeist der Winzer haben diese Weine made in Navarra ihre ganz eigene Ausprägung zu verdanken.

Das Inkrafttreten neuer Vorschriften und die Gründung neuer Weinkellereien mit originellen Projekten haben eine große Vielfalt an Weinen für jeden Anlass und Geschmack hervorgebracht - von den berühmten Rosés über die schmackhaften Weißweine, die großartigen Crianza-Weine und verführerischen Muskateller, bis hin zu den frischen, jungen Rotweinen. Kurzum die Weine besitzen einen ganz eigenen - navarrischen - Charakter.

Verwenden Sie unsere Suchmaschine für Weinkellereien in Navarra.

Die Uhrzeiten, Daten und Preise dienen nur zur Orientierung und sollten besser mit dem Betreiber geklärt werden.