Organisieren Sie Ihre Reise

Der Naturpark Bardenas Reales

Naturparks

Multimedia

Bardenas Reales
Castildetierra
Amanecer en Bardenas
Vídeo Bardenas Reales en bicicleta
Alle Fotos anzeigen

Meteorologie

Bardenas Reales Diese wunderschöne, wilde Naturlandschaft wurde von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt. Die 42.500 ha große Halbwüste beeindruckt und überrascht bei jedem neuen Besuch, denn trotz ihres kahlen, unwirtlichen Erscheinungsbilds birgt sie ein einmaliges Naturschauspiel. Sie befindet sich im Südosten Navarras, ganz in der Nähe von Tudela.

In Bardenas Reales hat die Erosion des Lehm-, Kalk- und Sandbodens verspielte Formen hervorgebracht, die eine Art Mondlandschaft voller Schluchten, Hochebenen und vereinzelter Hügel bilden. In diesem Sinne dient sie als Inspirationsquelle für Maler und Schriftsteller sowie als Schauplatz für Werbespots, Musikvideos und Filme, wie "Airbag", "Aktion Mutante", "Stolz und Leidenschaft" und "Die Welt ist nicht genug".

Wenn Sie den Naturpark auf eigene Faust erkunden möchten, finden Sie zahlreiche ausgeschilderte Routen für Wanderungen, Radtouren, Ausritte oder Ausflüge mit dem Auto (bitte erfragen Sie die Geschwindigkeitsbegrenzungen und Vorschriften bei der zuständigen Behörde namens Junta de Bardenas Reales 948 82 00 20). Zusammen mit geschulten Reiseführern können Sie unvergessliche, legendenumwobene Flecken erkunden. Eine der Legenden berichtet vom berühmten Straßenräuber Sanchicorrota, der seine Verfolger damit verwirrte, dass er die Hufeisen seines Pferdes umkehrt anbrachte. Suchen Sie auch Zuflucht in diesem einmaligen Ödland, das sie sicher verzaubern wird!

Der Naturpark Bardenas Reales ist eine steppenähnliche Landschaft, die über Millionen von Jahren hinweg durch Erosion entstanden ist. Sie liegt nur 70 km von den Pyrenäen entfernt und ganz in der Nähe der Hauptstadt der Region La Ribera, Tudela. Der Naturpark ist von Nord nach Süd in drei Zonen gegliedert: El Plano ist eine landwirtschaftlich genutzte Zone mit kleinen Erhebungen, La Bardena Blanca wird am meisten fotografiert und besucht und enthält die Hauptformationen Castildetierra und Pisquerra. In dieser Zone mit ihren kahlen Bergen, trockenen Schluchten und steppenartigem Charakter gibt es einen Schießübungsplatz, weshalb man dort auch Militärflugzeuge fliegen sieht. In La Bardena Negra wird die Landschaft dunkler und birgt die einzigen Kiefernwälder mit Gestrüpp, die es im Naturpark gibt.

Es gibt zwar mehrere Zufahrtstraßen zum Park, einige sind aber nur für Radfahrer geöffnet. Die beiden wichtigsten Zufahrtswege sind folgende: Im Norden fährt man von der Landstraße Carcastillo-Figarol (el Paso) auf einen Feldweg ab, der um den Schießübungsplatz herumführt (22 km), und im Westen kann man auf einem asphaltierten Feldweg fahren, der bei der Tankstelle an der Ausfahrt Arguedas abzweigt. Er führt ebenfalls zu dem Weg, der um den Schießübungsplatz herumführt.

Versäumen Sie es bei Ihrem Besuch nicht, die einzigartigen Aussichtspunkte anzusteuern, von denen aus man gut die Unterschiede zwischen den einzelnen Gebiete erkennen kann. Von Alto de Aguilares aus können Sie einen schönen Rundblick auf die Bardena Blanca genießen, und Balcón de Pilatos ist ideal, um Raubvögel zu beobachten. Diese erhöhten Stellen geben den Blick auf die abwechslungsreiche Landschaft frei, die aus drei Naturschutzgebieten besteht: Vedado de Eguaras, eine Oase im Norden mit den Ruinen der Burg Peñaflor; das 460 ha große Gebiet Rincón del Bu (Bardena Blanca), wo an Berghängen Uhus leben; und Caídas de la Negra (Bardena Negra) mit einer Fläche von 1.926 ha und Höhenunterschieden von bis zu 270 m.

Der Naturpark Bardenas Reales enthält ferner über 700 km, meist ausgeschilderte Wege, Pfade und Weidewege, die den Freunden des Wandersports und den Radfahrern zur Verfügung stehen. Allerdings ist es ratsam, sich beim ersten Besuch von erfahrenen Führern begleiten zu lassen. Diese sorgen nicht nur dafür, dass Sie sich nicht in der Wüste verlaufen, sondern vermitteln Ihnen auch Informationen rund um diese Landschaft, deren Flora und Fauna eher mit einer afrikanischen Wüste vergleichbar ist als mit der Tier- und Pflanzenwelt Nordspaniens. Vor langer Zeit war sie ein Paradies für Krokodile und Schildkröten, heute begleiten Adler, Geier, Uhus, Großtrappen, Füchse, Wildkatzen, Ginette-Katzen, Amphibien und Reptilien den Besucher auf dem Weg durch das Gebüsch, Salzkraut, Salzwiesen und Espartogras.

Wenn Sie die Gegend auf eigene Faust erkunden wollen, beachten Sie bitte die geltenden Vorschriften. Beispielsweise dürfen Sie nicht die markierten Wegen verlassen, keine Tiere stören und keinerlei Minerale oder Pflanzen mitnehmen. Für Sondergenehmigungen setzen Sie sich bitte mit der zuständigen Behörde, der Junta de Bardenas Reales, in Verbindung

Aufgrund der extremen Temperaturen und der besonderen Bodenverhältnisse sollte man den Naturpark an Regentagen nicht betreten. Die beste Zeit für einen Besuch ist zwischen September und Juni. Am 18. September findet übrigens die so genannte "Sanmiguelada" statt. An diesem Tag werden Tausende von Schafen aus den Gebirgstälern der Pyrenäen auf dem Weideweg Cañada de los Roncaleses (zwischen dem Roncal-Tal und Bardenas Reales) abgetrieben und halten hier Einzug, um den Winter auf den Weiden der Bardenas Reales zu verbringen.

  • Empfohlene Route zur Erkundung der näheren Umgebung von Bardenas Reales.

  • [+ alle daten anzeigen]

    Lage

    Zugehöriger Weg: Barranco de las Cortinas

    Genehmigungen: los grupos deben solicitar permiso previo a través del correo electrónico turismo@bardenasreales.es

    Öffnungszeiten

    Todo el año: el Parque Natural abre de 8:00 hasta una hora antes del anochecer (en diciembre y enero anochece a las 17:30).
     
    Horarios del Centro de Información de Aguilares (948 830 308) turismo@bardenasreales.es:

    • De septiembre al 7 de abril: de 9:00 a 14:00 y de 15:00 a 17:00.
    • Del 8 de abril al 31 de agosto: de 9:00 a 14.00 y de 16:00 a 19:00.
    • Días 1 de noviembre, 3, 6 y 8 de diciembre, de 9:00 a 14:00 y de 15:00 a 17:00.

    PREISE

    Anmerkungen:acceso libre.

    Anmerkungen

    Öffnungszeiten: ab 8:00 Uhr bis eine Stunde vor Sonnenuntergang. Freier Zutritt mit besonderen Einschränkungen. Auskunft gibt die Junta de Bardenas Reales (C/ San Marcial, 19. Tudela; (+34) 948 82 00 20. info@bardenasreales.es). *Unternehmen mit Veranstaltungsangeboten: Compañía de Guías de las BardenasAnataven; Queiles Aventura; Eduardo Blanco:; Aventuras Bardeneras; La Vereda del Cierzo; Rural Suite Activa; Soluciones Locales; Bardenas Aventure; Alas de Peñalen; Destino Navarra.

    Die Uhrzeiten, Daten und Preise dienen nur zur Orientierung und sollten besser mit dem Betreiber geklärt werden.

    Praktische informationen