Turismo activo

Jagd und Angelsport

Die natürliche Artenvielfalt der Region macht Navarra zum Paradies für Jäger und Angler. Viele Tierarten stehen in enger Verbindung mit der jeweiligen Umgebung, sodass die Hochjagd vor allem in den Pyrenäen und die Niederjagd in den übrigen Gegenden betrieben wird.

Jagen und Angeln

Die verschiedenen Varianten der Jagd und Anglerei hängen von den Spezies und den Gebieten ab. Noch heute sind althergebrachte Traditionen wie die seit dem 15. Jahrhundert betriebene Wandertaubenjagd in Etxalar erhalten geblieben. Von hohen Türmen, die mitten in den Naturlandschaften stehen, werden Raubvogelattrappen abgeworfen, um die Tauben tiefer fliegen zu lassen und so mit Netzen einfangen zu können. Im Oktober und November werden Führungen angeboten, bei der diese besondere Jagdtechnik erklärt wird.

Im Herbst werden hauptsächlich Tauben, Drosseln und Waldschnepfen gejagt, und von September bis Februar Wildschweine, Hirsche, Rehe und Damwild . Die Hasen- und Kaninchenjagd ist in ganz Navarra möglich und vor allem in La Zona Media und La Ribera sehr verbreitet. Touristen können auch das Jagdgebiet Coto de la Valdorba erkunden, wo sie Rebhühner, Fasane, Waldschnepfen und Wildschweine beobachten können.

Begeisterten Anglern stehen in Navarra mehr als 4.700 Kilometer an Flüssen zur Verfügung. Im kantabrischen Gebiet können Forellen und im Fluss Bidasoa Lachse gefangen werden. Aus Artenschutzgründen dürfen nur die Lachse gefangen werden, die eine jährlich festgesetzte Größe eines Exemplars nicht überschreiten. In der Zona Media und im Süden der Region sind die Karpfen und die Barben zuhause. Freigegebene Gebiete für das Angeln von Krebsen aus Schwemmgebieten und von Signalkrebsen befinden sich in den Flüssen Ebro, Arga, Aragón, Ega und Cidacos. Dafür sind jedoch bestimmte Bereiche und Bedingungen zu beachten, die vom Umweltministerium im jährlich veröffentlichten Fischereiprogramm angegeben werden.

In Navarra gibt es zahlreiche Jagdgebiete und Fischfanggründe. Die entsprechenden Verbände bieten Informationen über die genauen Standorte und deren Merkmale sowie die erlaubten Fangmengen und -größen.

Praktische Informationen

Informationen für jagen und angeln (spanisch).

Führungen in Etxalar: Anfragen per E-Mail an usategiak@etxalar.orgoder per Anruf unter der Telefonnummer +34 690 26 77 56.  Weitere Informationen: www.etxalar.org

Genehmigungen

Zum Jagen sind eine Erlaubnis des entsprechenden Verbands, eine Jagdhaftpflichtversicherung und ein Waffenschein erforderlich.

Jagen: Orden Foral 198/2016
Angeln: Orden Foral 67/2017


Jagd und Fischfang in Navarra werden durch die folgende allgemeine Gesetzgebung geregelt:

Folgende Firmen bietet diese Aktivität an

Firmenliste öffnen.

Nächste