Was willst du?

Ernest Hemingway

Ein guter Teil der großen Berühmtheit der Sanfermines beruht auf den Beschreibungen dieses Festes, die Ernest Hemingway in seine Artikel und in seinen Roman "The sun also rises', auf Deutsch "Fiesta", aufnahm.

Der spätere Nobelpreisträger kam am 6. Juli 1923 zum ersten Mal und in Begleitung seiner ersten Frau, Hadley Richardson, nach Pamplona. Die Sanfermines beeindruckten ihn so stark, dass er mehrmals wiederkam, zuletzt im Jahr 1959. Während seiner Aufenthalte in Pamplona logierte er für gewöhnlich im Hotel La Perla am Plaza del Castillo.

Zu jener Zeit sah man ihn häufig in den Straßencafés des Plaza del Castillo, beim Stiertreiben oder in der Arena mit wilden Jungstieren, die ihm mehr als einmal einen Schrecken einjagten.

Er war ein großer Bewunderer des Stierkampfs und der Matadore und ließ keine Corrida aus. Er war häufig Gast in Restaurants und Bars wie Casa Marceliano. In dieser Taverne aß er die traditionellsten Gerichte der Küche Navarras und bewahrte immer das Rezept des Stockfischs mit Knoblauch und Krabben auf, das ihm sein Freund Matías Anoz dort gegeben hatte.



Sein dichtes Festprogramm ließ ihm jedoch Zeit, um seinem Hobby, dem Angeln, in den forellenreichen Flüssen Navarras zu frönen. Diese Ausflüge aufs Land fanden ihren literarischen Niederschlag in einer Reise, die Jake Barnes und Bill Gorton, die Hauptpersonen von " Fiesta', in die Pyrenäentäler unternehmen.

Seit den ersten Beschreibungen Hemingways haben zahlreiche Amerikaner Pamplona während des Sanfermín-Festes besucht. Besonders erwähnen wollen wir David Black, der 40 Mal kam; Matt Carney, der dank seines guten Freundes und Meisters, Jerónimo Echagüe, zu einem guten Stierläufer wurde; Alice Hall, Joe Disler, Ray Morton und den Dramaturgen Arthur Miller und seine Frau, die österreichische Fotografin Inge Morath. James Michener erzählt in "The drifters' über die Anwesenheit ausländischer Besucher bei den Sanfermín-Festen.

Aber neben so vielen Berühmtheiten folgen auch viele namenlose Menschen aus der ganzen Welt den Spuren Hemingways und kommen nach Pamplona, um vor Ort die "Fiesta' kennenzulernen.