Was willst du?

Baluarte
Kongresspalast

Im Herzen von Pamplona zwischen Zitadelle und dem Parlament Navarras ragt der Konferenzpalast und gleichzeitig das Auditorium von Navarra hervor, das Baluarte. Es ist ein deutliches Beispiel moderner Architektur der Stadt als auch eine Referenz für Kultur- und Kongressveranstaltungen in der autonomen Gemeinschaft.

Der Architekt Patxi Mangado entwarf das Baluarte als ein längliches und nicht übertrieben hohes Gebäude. Diese beeindruckende Konstruktion hat drei Etagen, eine L-Form und ist in dunklem Granitgrau verkleidet. Das Gebäude öffnet sich mit einem großen gepflasterten Platz hin zu den geschäftigsten Einkaufsstraßen der navarresischen Hauptstadt. Von diesem Platz aus sind die Hauptpunkte und Dienstleistungen der Stadt gut zu Fuß zu erreichen, ganz ohne Auto.

Auf seiner Rückseite befindet sich die Zitadelle, eine ummauerte Wehranlage des 16. Jh., die eine der größten und beliebtesten Grünanlagen der Stadt beherbergt. Beim Bau des Kongresspalastes wurden Reste einer der Verteidigungsanlagen der Zitadelle gefunden, die heute in einem der Ausstellungsräume zu besichtigen sind. Dieser Fund hatte eindeutig Einfluss auf die Namensgebung des Gebäudes, denn „Baluarte“ heißt übersetzt Verteidigungsanlage. Von den großen Fenstern der dritten Etage aus können Sie einen wunderschönen Panoramablick auf diese kleine und reizende Lunge der Stadt werfen.

Mit dem BALUARTE wurde die Stadt Pamplona eindeutig mit einem vorzüglichen Treffpunkt für die Bedürfnisse des 21. Jahrhunderts ausgestattet: der perfekte Rahmen, um Kongresse, Messen und andere wirtschaftliche und unternehmerische Events zu veranstalten oder aber um Kundgebungen abzuhalten und bedeutende Künstler zu empfangen.

BESPRECHUNGSRÄUME

Hauptraum und Kammerraum

In den Hörsälen werden tagsüber Vorträge und Veranstaltungen mit hohen Besucherzahlen durchgeführt, während abends dort Künstler auftreten. Durch jeweils 1.568 bzw. 444 Parkettsitze sind die Einrichtungen gut geeignet für große Versammlungen.

Kongressräume 
Die beiden Spezialräume für Kongresse befinden sich in der dritten Etage des Gebäudes. Sie tragen die Bezeichnungen „Luneta“ und „Ciudadela“ und umfassen je 350 Personen. Beide können unterteilt werden, um weitere reduzierte Bereiche zu generieren, bis zu einem Kapazitätsminimum von 20 Teilnehmern.

Konferenzräume
Unter der Hauptbühne befindet sich der Raum „Bulevar“, in dem 100 Personen Platz finden. Die in einer Neigung erbauten Räume „Gola“ und „Corona“ fassen ebenso je 100 Personen.


AUSSTELLUNGSBEREICHE

Das Baluarte verfügt über einer Ausstellungsfläche von insgesamt 4.800 m².

Ausstellungsraum
Im Erdgeschoss werden 2.000 m² für Messen oder andere Großveranstaltungen angeboten. Genau darüber befindet sich der Raum „Mezanina“, der 1.000 m² fasst.

Raum der Stadtmauer
Es ist wahrscheinlich der einzigartigste Raum des Gebäudes. Seine Anordnung wird durch die Reste der nach San Antón benannten antiken Verteidigungsanlage bestimmt. Nachdem die Reste bei Ausgrabungen entdeckt wurden, entschied man sich zur Bewahrung ihres Profils. So wurde ein Ausstellungsraum entworfen, in dem Geschichte und Moderne harmonisch zusammenwirken.