Was willst du?

Pilger MIT DEM FAHRRAD

Etappen und Ausschilderung

Die Pilgerfahrt mit dem Fahrrad bietet uns zwei Möglichkeiten: über die Straße, oder über den ausgeschilderten Weg. Die erste Alternative führt über lokale Straßen, welche die Schnellstraßen vom Autoverkehr entlasten, auf denen aber dieser Verkehr berücksichtigt werden muss, vor allem bei den Einfahrten in größere Orte. Die zweite Option enthält harte Abschnitte, auf denen die Steigungen und die Orografie zwingen, vom Fahrrad abzusteigen. Am Ende einer jeden Etappe finden Sie Informationen, die Ihnen nützlich sein könnten.

In den Wintermonaten vom 1. November bis zum 31. März kann die erste Etappe von Saint Jean de Pied de Port nach Orreaga-Roncesvalles aus Sicherheitsgründen nur über die westliche Route genommen werden, die durch Luzaide-Valcarlos führt und den Ibañeta-Bergpass überquert.

Die Fahrrad-Etappen sind die gleichen, die der Pilger zu Fuß läuft. Doch diejenigen, die sie mit dem Rad bestreiten, legen in der Regel zwei oder drei der hier vorgestellten Etappen zurück, zwischen 40 und 60 km je nach körperlicher Verfassung.

Der Französische Weg route über Orreaga/Roncesvalles
1. Etappe: Von St. Jean-Pied-de-Port nach Orreaga/Roncesvalles (21 km.)
2. Etappe: Von Orrega/Roncesvalles nach Zubiri (22 km.)
3. Etappe: Von Zubiri nach Pamplona (20 km.)
4. Etappe: Von Pamplona nach Puente la Reina (19 km.)
5. Etappe: Von Puente la Reina nach Estella (19,7 km.)
6. Etappe: Von Estella nach Los Arcos (20,6 km.)
7. Etappe: Von Los Arcos nach Viana (18 km.)

Der Französische Weg route über Jaca
1. Etappe: Von Artieda nach Sangüesa (28 km.)
2. Etappe: Von Sangüesa nach Monreal (24,6 km.)
3. Etappe: Von Monreal nach Puente la Reina (30,4 km.)

Nächste