Jakobsweg

Bescheinigungsstempel und Compostela

Bescheinigungsstempel und Compostela

Die Compostela

Diese Pilgerurkunde erhält man im Pilgerbüro neben der Kathedrale von Santiago. Sie dient als Nachweis, dass man den Weg gegangen ist. Sie ist in lateinischer Sprache abgefasst. Um die Compostela zu erhalten, muss man einen ordnungsgemäß gestempelten Pilgerpass (Credencial) vorweisen. Dafür muss man mindestens die letzten 100 km zu Fuß oder 200 km mit dem Fahrrad zurückgelegt haben.

Der Pilgerpass (Credencial)

Dies ist ein Dokument, mit dem der Inhaber nachweist, dass er Pilger ist. Man erhält diesen Ausweis bei Jakobsgesellschaften, Bruderschaften und in bestimmten Herbergen, denen die Jakobskirche dieses Recht erteilt hat. Der Preis ist symbolisch und liegt bei etwa einem Euro. Man erhält dadurch keine Rechte, kann aber nachweisen, dass man ein Pilger ist, denn der Pass muss ein- oder zweimal pro Tag in den Ortschaften, durch die der Weg führt, abgestempelt werden; einige Herbergen nehmen nur Pilger mit Pilgerpass auf. Sollte man den Pass aus irgendeinem Grund nicht bekommen, kann man die Stempel mit den entsprechenden Datumsangaben in einem Reisetagebuch anbringen lassen.

Nächste